Madeira 21. - 29. Nov. 2017

Wir freuen uns auf ein paar erlebnisreiche Tage

 auf der portugiesischen Atlantikinsel Madeira -

 die Blumeninsel

Diese Vulkaninsel bietet, dank des milden Klimas, eine enorme Artenvielfalt an Flora und Fauna.




1. Tag:
Flug von Nürnberg  nach Funchal und Transfer zum Hotel Vila Gale Santa Cruz.

2.Tag: 
Gemeinsam mit unser deutschsprachigen Reiseleitung erwartet uns eine halbtägige Stadtbesichtigung der Inselmetropole Funchal.. Wir besichtigen die Kathedrale sowie die Markthalle mit ihren unzähligen Ständen und werfen einen Blick in eine Stickereifabrik und Weinkellerei. 

3.Tag:
Dieser Halbtagesausftug führt  nach Monte/Eira do Serrado, einer Attraktion auf Madeira. Wir genießen spektakuläre Ausblicke auf die Inselhauptstadt Funchal. und sehen das tief gelegene „Nonnental". Anschließend besuchen wir den oberhalb von Funchal gelegenen Ort Monte. In der Kirche Nossa Senhora do Monte fand der letzte Kaiser Österreichs Karl. I. seine letzte Ruhestätte.

4.Tag
Freier Tag für eigenes Programm

5.Tag:
An diesem Tag starten wir einen ganztägigen Ausflug nach Santana, in den Osten der Insel. Hier besichtigen wir eine Forellenzucht sowie den Laurazeenwald, der zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Anschließend besuchen wir die alte und ehemalige Hauptstadt Machico, heute die zweitgrößte Stadt auf Madeira..

6.Tag:
Heute steht   eine leichte Wanderung auf dem Programm. Ziel ist Porto da Cruz an der Nordküste der Insel. Von hier aus haben Sie einen wunderschönen Blick auf die ältesten Dörfer sowie den imposanten Felsen von Penha d'Aguia (Adlerfelsen).

7.Tag:
Tag für eigene Erkundigungen.

8.Tag:
Transfer zum Flughafen und Flug von Funchal zurück nach Nürnberg.

Abflug von Nürnberg nach Funchal.


Luftbild auf Lissabon, deutlich zu sehen die gigantische 17 km lange Vasco da Gama Brücke.



Nun verlassen wir den Kontinent bei Lissabon und es geht raus auf den Atlantik.



Blick auf den Kontainerhafen kurz vor der Landung am Flughafen Madeira.



Unser Hotel Vila Gale befindet sich in Santa Cruz, nahe am Flughafen von Madeira.

Schöne Hotelanlage direkt am Atlantik.



Der Pool ist ganz schön frisch, deshalb so leer,  trotzdem zieht Dietmar seine Runden.


Seepromenade bei Nacht in Santa Cruz.

Regenbogen über Santa Cruz.

.

.

Farbenprächtige Bougainville überwachsen ein ganzes Bachbett.

Erster Spaziergang entlang der Fußgängerpromenade der Atlantikküste. 

Es weht ein frischer Wind, aber für November ist es nicht  kalt.

Der Hafen in Funchal.

Die Santa Maria von Christoph Kolumbus wurde 1998 nachgebaut und man kann mit ihr einen Bootsausflug genießen.

Seilbahnstation in der Altstadt Funchal.

Diese Seilbahn führt hinauf nach Monte.

Bummel durch die Altstadt Funchal.

Markthalle mit tropischen Blumenstände. Die Marktfrauen tragen ihre landestypische, farbenfrohe Tracht.



Strelitzien, Papageienblume oder Paradiesvogelblume wachsen auch wild auf der Insel.






Die Nationalblume Südafrikas, die Protea, ist inzwischen auch auf Madeira heimisch.


Wunderbare tropische und exotische Früchte werden angeboten. Die darf man auch überall gerne kosten.

 Fischhalle.

Die schwarzen Degenfische werden aus der Tiefsee heraufgeholt und gelten als kulinarische Fischspezialität auf Madeira.

Funchal.


Blick hinunter auf den Hafen Funchal und im Hintergrund der verbaute Monte.

Die Aloe Vera Blüten bringen Farbe ins Bild!



Bei diesem ausgeglichenen Klima sind die Parkanlagen das ganze Jahr über schön grün und bunt
 und irgendwas blüht immer .....



 Der schöne,  romantische Santa Catarina Park.

                                                                   Weiter